Rezepte der Länderabende

Wolltet ihr immer wissen wie wir alles für die Länderabende vorbereitet haben? Hier könnt ihr alle Rezepte finden. Liest also weiter und lass euch schmecken.

Syrischer Länderabend

Grüne Bohnen mit Olivenöl und Tomaten

Zutaten für drei bis vier Personen:

  • 1 Kilo grüne Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 5 Tomaten
  • 300 ml Olivenöl
  • 1 Löffel Tomatenmark
  • 3-4 Zehen Knoblauch
  • Wasser
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln klein würfeln und in dem Olivenöl anbraten. Bohnen putzen, klein schneiden und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Wasser hinzugeben, bis die Bohnen bedeckt sind. Zum Kochen bringen. Kochen, bis die Bohnen gar werden und eine dunklere Farbe annehmen. Dabei gelegentlich umrühren. Tomaten und Tomatenmark hinzufügen. Knoblauch hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz ruhen lassen und dann servieren.

Linsensuppe

Zutaten für drei bis vier Personen:

  • 2 Tassen rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • Pfeffer und Salz
  • Gemüsebrühe
  • 4-5 Tassen Wasser (nach Augenmaß)
  • 2 Löffel Ghee (alternativ Butter oder Butterschmalz)

Zubereitung

Zwiebel klein würfeln und mit dem Ghee anbraten. Linsen hinzufügen und kurz mit anbraten. Anschließend Wasser hinzufügen und 20-30 Minuten kochen lassen. Mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken.

Molochia mit Reis

Zutaten für drei Personen:

  • 500 g Molochia
  • 3 Löffel Butter
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 1 Bund Koriander
  • 3 Hähnchenschenkel
  • 1-2 Tassen Reis
  • 2 Zitronen
  • Wasser

Zubereitung

Molochia zwei Stunden lang in Wasser einweichen. Danach waschen und gut abtropfen lassen oder trocknen. Währenddessen Hähnchenschenkel kochen und die entstandene Brühe für später aufbewahren. Molochia mit Butter anschwitzen (nicht stark braten). Nun die Hühnerbrühe löffelweise nach und nach hinzugeben. Wenn sie verdampft ist, wieder nachgeben, bis die Molochia eine dunkle Farbe annimmt. Knoblauch schälen und hacken. Koriander waschen und kleinschneiden. Koriander und Knoblauch unter die Molochia rühren und kurz ruhen lassen.
Reis kochen.

Das Hähnchen auf der Molochia anrichten und neben dem Reis servieren. Nach Belieben mit Zitrone essen.

Mansaf

Zutaten für 50 Personen:

  • 4 ganze Hähnchen
  • 1 kg Joghurt
  • 3 kg Reis
  • Mandeln (Splitter oder Blättchen)
  • Paprikapaste (scharf)
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung

Das Hähnchen zuerst kochen. Aus dem Joghurt, dem Öl und den Gewürzen eine Soße herstellen. Hähnchen damit marinieren und anschließend eine halbe Stunde im Backofen braten, bis es braun ist. Den Reis währenddessen in der Hühnerbrühe kochen. Die Mandeln rösten.

Den Reis auf einer Platte oder einem Teller drapieren, Hühnchen darauf legen und mit Mandeln bestreuen. Fertig!

Syrische Tabouleh (Petersiliensalat)

Der Tabbouleh Petersiliensalat ist der Klassiker der syrischen Küche und das Nationalgericht schlechthin. Tabbouleh eignet sich prima als Vorspeise und hervorragend als Beilage zu Grillgerichten.

  • 1 kleine Tasse Bulgur (Feine Weizengrütze)
  • 2 Bund Petersilie
  • 3Tomaten Tomaten
  • 3-4 Frühlingszwieben
  • 1 Tasse Olivenöl
  • Saft aus 4 Zitrone
  • Salz
  • Handvoll frische Minze
  • Salatblätter

Burgul waschen und für ca. 20 Minuten zu Seite stellen. Petersilie, Minze, Zwiebel und die Tomaten waschen und fein hacken. Den Bulgur sieben und mit den Zutaten mischen. Das Olivenöl mit dem Zitronensaft und Salz anrühren. Über den Salat geben und gut mischen. Nicht zu lange stehen lassen. Am besten kurz vor dem servieren erst anrichten.

 

Türkisch-Griechischer Länderabend

 

Sarma-Rezept

Zutaten:
  • 200g Reis
  • 1 Band Petersilie
  • 2-3 Zwiebeln
  • Packung passierte Tomaten
  • 1/2 Kilo Hackfleisch
  • Handvoll Öl (ca 2 EL)
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • Gewürze:
  • Salz,
  • Pfe
  • ff
  • er,
  • Paprikapulver
  • scharfem Paprikagewürz
  • (Chia-Samen)
  • (Kreuzkümmel)
  • Garam Masala
Zubereitung
Reis waschen und Viertel- Stunde im Wasser baden. Petersilie und Zwiebeln kleinhexeln. In eine große Schüssel geben. Passierte Tomaten dazugeben. Mit Basilikum und Knoblauch würze. Hackfleisch dazugeben Mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und scharfem Paprikagewürz würzen. Bei Wunsch Chia-Samen und Kreuzkümmel dazugeben. Garam-Masala dazugeben. Öl und Tomatenmark dazugeben. Alles gut mischen. In Weinblätter einrollen. Mit einer Schicht Blätter den Topfboden bedecken. Topf mit gerollten Weinblättern füllen. Zitronensaft darüber pressen. Mit abgekochtem Wasser die gefüllten Weinblätter knapp bedecken. Bei mittlerer Hitze eine Stunde kochen.

 

Gemista  

Zutaten

  • Paprikas 
  • ~800gr Reis 
  • 3 Frische Tomaten 
  • 2 Tomatensaft 
  • ½ Tomatenmark 
  • 4 Zwiebel 
  • 1 Band Petersilie 
  • Olivenöl 
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch) 

Zubereitung

Reis mit den geriebenen Tomaten, den Tomatensaft, Tomatenmark, klein geschnittene Zwiebeln, Dill, Olivenöl und Gewürze in einer Schüssel mischen. Oberen Teil von Paprikas schneiden, Paprikas leeren und mit Reis füllen.!!!Nicht zu voll machen!!! Paprikas wieder „zu“ machen und im Blech liegen/stellen. Mit Olivenöl bestreuen und Wasser im Blech tun. Im vorgeheizten Backoffen für 90 Minuten auf 180° garen. Eventuell Wasser nachgießen und falls das Gemüse brennt mit Alufolie bedecken. 

Ayran

Zutaten

  • 1kg Joghurt 
  • 1L Wasser (so viel wie Joghurt) 
  • Salz 
  • Minze 

Zubereitung

Joghurt und Wasser in eine Schüssel geben und gut mit dem Schneebesen vermischen. Es soll nichts klumpen. Mit Salz abschmecken. Den Ayran bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. In Gläser füllen und kalt servieren. Nach Belieben pro Glas einen frischen Minzzweig in den Ayran geben. 

Tzatziki 

Zutaten

  • 2kg Griechischer Joghurt 
  • 2 Gurken 
  • 2 Knoblauch 
  • Getrockneter Knoblauch 
  • Salz
  • Olivenöl (ca. 5 EL) 

Zubereitung

Gurke klein reiben, salzen und sehr sehr gut trocknen, so wenig Wasser wie möglich darf enthalten sein. Knoblauch klein schneiden/reiben. Gurke wieder „entwassern“ und Gurke, getrockneten Knoblauch und frischen Knoblauch dem Joghurt geben. Olivenöl dazu geben und alles sehr gut mischen. Im Kühlschrank ziehen lassen.  

Fasolakia

Zutaten

  • Bohnen
  • 2 Packungen Tomatensaft
  • 2 Zwiebeln 
  • 1 Knoblauch 
  • Kartoffeln 
  • Möhren
  • Olivenöl 
  • Dill, Petersilie 
  • Salz, Pfeffer, süße Paprika 

Zubereitung

Beide Enden der Bonnen wegschneiden. Zwiebeln klein schneiden. Topfboden erhitzen, mit Olivenöl decken und Zwiebeln anbraten. Tomatensaft, Knoblauch, Petersilie, Pfeffer und (in Scheiben geschnittene) Möhren dazugeben. Kochen lassen und danach Bonnen dazugeben und mischen. Kartoffeln dazu geben und Wasser gießen bis alles bedeckt ist. Salzen und für ca. 45 Minuten kochen lassen. 

Sarma

Zutaten

  • 400g Reis 
  • 1 Band Petersilie  
  • 5 Zwiebeln 
  • 2 Packungen passierte Tomaten  
  • 1 Kilo Hackfleisch  
  • Handvoll Öl (ca. 4 EL) 
  • 2 – 3 EL Tomatenmark 
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, scharfem Paprikagewürz, Kreuzkümmel 
  • Zitronnen 

Zubereitung

Weinblätter auspacken und einzeln waschen. Für ca. eine Stunde alle zusammen ins Wasser lassen Reis waschen und Viertel- Stunde im Wasser baden. Petersilie und Zwiebeln kleinhacken. In eine große Schüssel geben. Passierte Tomaten dazugeben. Mit Basilikum und Knoblauch würzen. Hackfleisch dazugeben und mischen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und scharfem Paprikagewürz würzen. (Bei Wunsch Chia-Samen und Kreuzkümmel dazugeben). Öl und Tomatenmark dazugeben. Alles gut mischen. In Weinblätter einrollen. Die Seite wo die Adern klarer zu sehen sind soll beim Rollen die innere Seite bleiben. Mit einer Schicht Blätter den Topfboden bedecken (dafür kann man vielleicht zerrissene Blätter benutzen. Topf mit gerollten Weinblättern füllen. Zitronensaft darüber pressen. Mit abgekochtem Wasser die gefüllten Weinblätter knapp bedecken. Bei mittlerer Hitze eine Stunde kochen. 

Soutzoukakia/Köfte

Zutaten

  • 2kg Hackfleisch 
  • Petersilie (frisch oder getrocknet) 
  • 2 geriebene Zwiebeln 
  • Zimt, Muskatnuss, Nelke, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer 
  • Etwas Wein 
  • 2 Eier 
  • Paniermehl 
  • Öl zum braten 
  • Mehl zum panieren 

Zubereitung

Alle Zutaten mischen, längliche Bällchen formen, ins Mehl panieren und frittieren. 

Zutaten für die Soße

  • Öl (das vom frittieren gesiebt) 
  • 1 Geriebene Zwiebel 
  • Passierte Tomate 
  • Tomatenpaste 
  • Salz, Zucker, Wasser 

Soßezubereitung

Die Tomatensoße zubereiten und Köftes reinmachen und zusammen kochen lassen. 

Kisir (Bulgursalat)

Zutaten

  • 1kg Bulgur 
  • 4 Zwiebeln 
  • Petersilie 
  • 4 Paprikas (rot + gelb) 
  • Frühlingszwiebeln 
  • Grüne Spitzpaprika 
  • 200gr Paprikasaft (dieses Glas wo drauf „Aci Biber Salcasi“ steht)
  • Sonnenblumenöl (mind. 1 Glas) 

Zubereitung

Alles feinschneiden. Bulgur mit heißen Wasser übergießen (halbes cm. Wasser muss darüber sein). Alle Zutaten dem Bulgur geben und gut mischen. (Nachdem der Bulgur Fertig ist) 

Scho(c)komosaik 

Zutaten

  • Kekse 
  • Butter
  • 2 Eier 
  • Kakao 
  • Zucker 

Zubereitung

Kekse zerbrechen (einfach in kleine Stücke, nicht in Pulver xD) und mit den Eiern mischen. Die Butter in einen GROSSEN Topf schmelzen und Kekse-Mischung dazu geben. Langsam Kakao und Zucker dazu geben und mischen bis alles eine relativ einheitliche Masse ist. Mischung in einen Blech tun und im Kühlschrank stellen. 

Börek

Zutaten

  • ~600gr Weißer Käse 
  • 2 Zweigen Kleingeschnittener Dill 
  • Blätterteig 

Zubereitung

Dill kleinschneiden und Käse verkrümeln. Die beide mischen, Blätterteig füllen und kleine Rollen formen. Braten. 

Kolokithokeftedes

Zutaten

  • 10 Zucchini 
  • 1kg weißer Käse 
  • 2 Eier
  • eingeweichtes (altes) Brot

Zubereitung

Zucchini waschen, reiben, salzen und sehr sehr gut trocknen: so wenig Wasser wie möglich darf bleiben.  In eine große Schüssel mit Fetakäse mischen und 2 Eier dazu geben. Brot (nach Gefühl) dazu geben bis der „Teig“ so fest wie möglich um Bällchen damit zu formen ist.
Bällchen formen und braten. 

Bauernsalat 

Zutaten

  • Tomaten 
  • 3 Gurken 
  • 4 Zwiebeln 
  • 3 Paprika 
  • Fetakäse 
  • Paar Oliven 
  • Oregano 
  • Olivenöl 
  • Salz 

Zubereitung

Alle Gemüse schneiden und mischen. Salzen. Oliven und in Würfeln geschnittene Feta dazu geben. Olivenöl dazu. 

Gebratene Auberginen

Zutaten

  • Auberginen 
  • Mehl zum Panieren 
  • Sonnenblumenöl zum Frittieren 

Zubereitung

Auberginen in Rollen schneiden (ca. ½ cm dick) und panieren. Panierte Auberginen frittieren.