Queer-feministisches Frauenreferat

QUeerfem.

Das queer-feministische Frauenreferat ist die Vertretung aller sich als weiblich identifizierender Studierenden der Universität Trier und steht für eine absolute Gleichstellung der Geschlechter und gegen jegliche Form von Sexismus, sowie Homo- und Transphobie ein.

logo

Hier findest du alle Veranstaltungen und Termine: http://neu.asta-trier.de/referate/frauen/veranstaltungen-und-termine/

Aktuell: Vorschlag über die Änderung der Satzung, über die auf der nächsten Frauen*vollversammlung am 18.12.2018 20Uhr abgestimmt wird

Geschäftsordnung des Queer-feministischen Frauenreferats des AStA Universität Trier

§ 1 Einberufung einer Vollversammlung

  1. Die Vollversammlung kann einberufen werden
  1. von dem Queer-feministischen Frauenreferat
  2. von dem koordinierenden Mitglied des AStAs
  3. auf Antrag von sich als weiblich identifizierenden Studierenden, in Absprache mit dem bestehenden Queer-feministischen Frauenreferat
  4. bei nicht-besetzung durch das Studierendenparlament
  1. Die Einberufung erfolgt unter Angabe von Ort und Zeit rechtzeitig, d.h. mindestens 10 Vorlesungstage vor der Vollversammlung durch universitätsöffentlichen Aushang.

Die Veranstaltung sollte zusätzlich mit Hilfe sozialer Netzwerke beworben werden.

  1. Die Vollversammlung muss mindestens einmal pro Semester zusammenkommen.

§ 2 Tagesordnung

  1. Die Tagesordnung muss folgende Punkte enthalten:
  1. Begrüßung und Formalia
  2. Vorstellung der aktuellen Haupt- und Coreferentinnen
  3. Bericht aus dem vorherigen Semester
  4. Planung des laufenden Semesters
  5. Sonstiges
  1. Die Tagesordnung kann ergänzt werden
  1. Im Voraus durch das Referat bei Bewerbung der Vollversammlung
  2. Auf Antrag einer Wahlberechtigten während der laufenden Vollversammlung

§ 3 Leitung

Die Leitung übernimmt die zu Beginn amtierende Hauptreferent*in. Bei Abwesenheit leitet eine Co-Referent*in die Vollversammlung. Bei Einberufung der Vollversammlung durch das koordinierende Mitglied oder das Studierendenparlament, übernimmt das koordinierende Mitglied bzw. das Präsidium die Sitzungsleitung.

§ 4 Protokoll

Die Vollversammlung wählt aus ihrer Mitte eine Protokollant*in mit einfacher Mehrheit. Das Protokoll kann in der regulären Sprechstunde des Queer-feministischen Frauenreferats eingesehen werden.

§ 6 Rede-, Stimm- und Wahlrecht

  1. Redeberechtigt sind alle Studierende
  2. Stimm- und wahlberechtigt sind ausschließlich sich als weiblich identifizierende Studierende und Non-binäre Studierende

§ 7 Besetzung des Referates

  1. Es muss eine Hauptreferentin in der Vollversammlung gewählt werden; sie muss eine sich als weiblich identifizierende Studierende oder non-binäre Studierende sein
  2. Über die Zahl der Co-Referentinnen entscheidet die Hauptreferentin

§ 8 Wahl einer Referentin

  1. Die Wahl einer Referentin kann einberufen werden von
  1. Dem Queer-feministischen Frauenreferat
  2. Dem koordinierenden Mitglied des AStAs
  3. 2/3 der stimmberechtigten Teilnehmerinnen der Vollversammlung
  1. Jede vorgeschlagene Kandidatin muss sich vorstellen und Fragen der Vollversammlung beantworten.
  2. Jede neue Referentin muss sich zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf der Sitzung des Allgemeinen Studierendenausschuss vorstellen.

§ 9 Name des Referats

Der Name des Referats kann während der Vollversammlung auf Antrag durch 2/3 der stimmberechtigten Teilnehmerinnen der Vollversammlung geändert werden.

§ 10 Aufgaben des Referates

  1. Beratung und Unterstützung queerer und sich als weiblich identifizierender Studierender
  2. Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der Sichtbarkeit queerer Themen durch diverse Veranstaltungen wie zum Beispiel Vorträge, Workshops, etc.
  3. Arbeitsschwerpunkten sind sowohl gender-/ frauenpolitische, als auch queere und lesbische Themen

§ 11 Geschäftsordnungsänderung

  1. Geschäftsordnungsänderungen können nur in geschäftsordnungsgemäß eingeladenen Vollversammlungen beschlossen werden.
  2. Nur das Referat kann Geschäftsordnungsänderungen zur Abstimmung bringen.
  3. Dem Vorschlag des Referates zur Geschäftsordnungsänderung muss die Vollversammlung mit 2/3 Mehrheit zustimmen

In Kraft getreten am